Premier League, 21. Spieltag: Man United erwartet Liverpool

Nachdem in den letzten zehn Tagen der FA-Cup und die Halbfinal-Hinspiele im League Cup im Fokus standen, steigt am Wochenende der 21. Spieltag der Premier League, in der es nach den gewohnt intensiven Tagen nach Weihnachten und rund um Neujahr langsam, aber sicher in die entscheidende Phase geht. Das gilt sowohl für das Rennen um die Meisterschaft und die internationalen Plätze als auch für den Kampf gegen den Abstieg, den nach jetzigem Stand wohl vier bis fünf Mannschaften unter sich ausmachen werden.

An der Tabellenspitze steht trotz der 0:2-Niederlage bei den Tottenham Hotspurs am letzten Spieltag, mit der eine Serie von 13 Siegen am Stück beendet wurde, weiterhin der FC Chelsea, der bei fünf Punkten Vorsprung auf den FC Liverpool aber weiter klar in der Pole Position ist. Die Tottenham Hotspurs und Manchester City liegen schon sieben Zähler hinter den Blues zurück, während Arsenal acht und Manchester United zehn Punkte vom Spitzenreiter trennen. Allen genannten Teams, die sich vom Rest der Liga schon deutlich abgesetzt haben, ist am Ende der große Wurf aber noch zuzutrauen. Schon am Wochenende stehen wieder interessante Paarungen an, aus denen zwei herausstechen.


Leicester City – FC Chelsea, 14.01.2017, 18.30 Uhr

Der amtierende Champion aus Leicester spielt im Titelrennen keine Rolle und muss klar nach unten schauen, wobei sich die Foxes zuletzt immerhin ein Polster von sechs Punkten zu den Abstiegsplätzen aufgebaut haben. Dass Leicester dennoch nicht zu unterschätzen ist, kann Chelsea bei Manchester City erfragen, das Anfang Dezember im King-Power-Stadium mit 2:4 den Kürzeren gezogen hat. Die Blues werden daher kaum den Fehler machen und die von ihrem Ex-Coach Claudio Ranieri trainierte Sensationsmannschaft des Vorjahres unterschätzen, zumal die Pleite bei den Spurs wettgemacht werden soll.

Und die Buchmacher glauben nicht, dass Chelsea erneut ausrutscht, wie die maximale Quote 1,66 von Betsafe und Betsson für Wetten auf einen Auswärtssieg der Londoner zeigt. Für Tipps auf Leicester führen Betsson und Betsafe den Quotenvergleich bemerkenswerterweise mit der 6,00 ebenfalls an. Wer an ein Remis glaubt, ist derweil mit der Quote 4,10 von Tipico am besten bedient.

Manchester United – FC Liverpool, 15.01.2017, 17 Uhr
Unter der Woche waren beide im League Cup im Einsatz. Während Man United mit einem 2:0-Erfolg über Hull City die Weichen auf Endspiel stellte, muss Liverpool nach der 0:1-Niederlage beim FC Southampton um den zweiten Finaleinzug in Folge zittern. In der Liga freilich haben die Reds die Nase vor dem Erzrivalen aus Manchester und geht es nach Liverpools Trainer Jürgen Klopp soll das auch noch lange so bleiben. Mit einem Sieg in Old Trafford könnte Liverpool United schon auf acht Zähler und damit wohl vorentscheidend distanzieren. Bei einer Pleite wären die Red Devils allerdings bis auf zwei Punkte dran, womit reichlich Brisanz in der Partie steckt.

Die Buchmacher sehen zwar keinen ganz klaren Favoriten, Man United wohl nicht zuletzt dank des Heimvorteils aber doch leicht vorne. Für Wetten auf einen Sieg der Mourinho-Elf gibt es maximal die von Mybet und Interwetten offerierte Quote 2,20, während Unibet bei einem richtigen Tipp auf Liverpool den 3,85-fachen Einsatz zurückzahlen würde. Für Wetten auf Unentschieden wären Tipico und Bet365 jeweils mit der Quote 3,40 die beste Wahl. (Quelle: http://www.sportwetten-online.com)

About offenes-presseportal.de