3D-Blu-Ray „Pirates of the Caribbean

Neuss, 22. September 2011 – Toshiba macht das Filmerlebnis in einer neuen Dimension möglich: Der 3D LED-TV 55ZL1G, der weltweit erste Fernseher mit der Multiprozessor-Plattform CEVO ENGINE, liefert eine exzellente Bildqualität sowohl in 2D als auch in 3D. Für das perfekte 3D-Erlebnis zu Hause legt Toshiba vom 16.09. bis 22.12.2011 allen 55ZL1G 3D-LED-TVs sowie dem 3D-Blu-ray-Player BDX3200KE eine exklusive 3D-Blu-ray-Edition des Disney-Blockbusters „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ bei. Das actionreiche, spannungsgeladene Piratenspektakel an Land und auf dem Meer ist wie geschaffen, um das Potenzial der verblüffenden 3D-Darstellung voll auszukosten. Das Beste daran: Die 3D-Blu-ray von „Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten“ ist damit exklusiv in den Bundle-Angeboten von Toshiba eine Woche vor dem offiziellen Verkaufsstart verfügbar!

Für 3D-Filmfans eignet sich der Toshiba 3D-Blu-ray-Player BDX3200KE im hochglanz-schwarzen Gehäuse perfekt. Er erzeugt ein klares und detailreiches Bild und verfügt zudem über eine hervorragende Klangqualität. Die 3D-Wiedergabe lässt den Filminhalt förmlich das Wohnzimmer füllen.

Für alle, die noch mehr Inhalte in 3D genießen möchten, bietet der Toshiba 55ZL1G die Funktion zur Konvertierung von 2D- in 3D-Qualität. Eine weitere herausragende Eigenschaft des 55ZL1G ist das professionelle Bildkalibrierungsverfahren „Auto Calibration“, das in wenigen Minuten den TV auf Studio-Monitor-Qualität einstellt, sodass er Bilder wiedergibt, wie sie von Regisseuren in Filmstudios erdacht worden sind. Außerdem ist das im 55ZL1G verbaute Panel das weltweit erste, dessen Hintergrundbeleuchtung sich in 512 individuell ansteuerbaren Zonen dimmen lässt und somit einen perfekten Kontrast erreicht.

Über die Toshiba Europe GmbH
Die Toshiba Europe GmbH (TEG) ist ein Tochterunternehmen der Toshiba Corporation, Tokio, eines global agierenden Konzerns, der auf eine mehr als 130 Jahre währende Geschichte zurückblicken kann. Toshiba ist eines der größten IT- und Elektronik-Unternehmen der Welt und ein führendes Unternehmen in der Hochtechnologie. Die TEG mit ihrem Hauptquartier in Neuss, Deutschland, umfasst die Geschäftsbereiche: Computersysteme, Speichermedien, Consumer Produkte, Electronic Systems Operations. Zu den Produkten der unterschiedlichen Divisionen zählen Highend-Notebooks und andere mobile Produkte und Lösungen, Festplatten, DVD-/Blu-ray-Player, LCD-/LED-Fernseher. Seit 2010 koordiniert die Toshiba Europe GmbH auch den Vertrieb von LED-Lampen und -Leuchten für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
Die Toshiba Corporation wurde 1875 gegründet und umfasst heute ein globales Netzwerk aus mehr als 490 Unternehmen mit 203.000 Mitarbeitern und einem jährlichen Umsatz von über 77 Milliarden US-Dollar (31.03.2011).

Autor / Kontakt:
Toshiba Europe GmbH
Frau Lisa Ostermaier
München
Fon: 089/ 53 29 57 -22 / -23 / -17

Längst angekommen: Social Media in der Internen Kommunikation

anagementRadio im aktuellen Interview mit Lutz Hirsch (HIRSCHTEC)

Social Media in der Internen Kommunikation? Intranet, Social Media Interne Kommunikation? Social Media Netzwerke im Internet sind inzwischen zu einem Massenphänomen unserer Zeit geworden und werden auch in Zukunft das Marketing und die PR nachhaltig verändern. Egal, ob Großkonzerne oder selbstständige Einzelkämpfer, die Anwendungen sind für Unternehmen jeglicher Größe interessant. Mit der richtigen Social Media-Strategie sind auch kleine Unternehmen und Gründer im Social Web erfolgreich.

Gilt das auch für die Interne Kommunikation? “Wir müssen uns damit auseinandersetzen, weil unsere Mitarbeiter Social Media nutzen”, so Christof Hafkemeyer, Head of Technology und Media Development beim Telekommunikationskonzern Telekom. Müssen wir das wirklich?

ManagementRadio sprach zum Thema Social Media in der Internen Kommunikation mit dem Experten Lutz Hirsch von HIRSCHTEC aus Hamburg. Nach seinen Beobachtungen hat Social Media längst Einzug in das Kommunikationsmanagement interner Kommunikatoren gehalten. Es bleiben aber notwendigerweise sehr unterschiedliche Varianten der Umsetzung …

Zum Beitrag: http://interne-kommunikation.podspot.de

ManagementRadio – Management für die Ohren

ManagementRadio ist eine der erfolgreichsten Entwicklungen des web 2.0 in Deutschland. 2005 gestartet, sendet ManagementRadio heute auf 10 Kanälen Berichte, Kommentare und Interviews zu aktuellen Managementthemen. Mit monatlich ca. 47.000 downloads und Themenbestplatzierungen bei Google ist ManagementRadio für kleinere Beratungshäuser, Fachexperten und Verlage aber auch Veranstalter von Fachtagungen eine ideale Plattform für themenorientierte Öffentlichkeitsarbeit. Ulrich E. Hinsen ist Change-Berater, Gründer und redaktioneller Leiter von ManagementRadio und leitet die Studios in Berlin und Köln. Zwei Partner unterstützen Hinsen bei Management-Radio. Jan Holtfreter ist ebenfalls in Berlin ansässig. Wolfgang A. Eck sendet aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Autor / Kontakt:
ManagementRadio
Herr Wolfgang Eck
Berlin
Fon: 030-6.500.500.5
URL: http://www.management-radio.de

be.live bietet neuartiges Vertriebskonzept für Fahrzeugpräsentationen

Die Magdeburger Live-Marketing-Agentur be.live hat ein neues Veranstaltungskonzept zur Vorstellung und zum Verkauf von Fahrzeugen entwickelt und geht damit neue Wege.

„Es basiert auf der Planung, Durchführung und Erfolgskontrolle von Kunden- und Vertriebsveranstaltungen in einem dynamisch inszenierten Umfeld“, erklärt Agentur-Geschäftsführer Christopher Hesse. Vor allem Präsentationen im Automobilbereich lebten von ihrer Dynamik bereits bei der Vorstellung. „Autohäuser können ihren Kunden dieselbe Form einer erlebbaren Präsentation ermöglichen wie es die Hersteller selbst umsetzen, wenn Sie neue Modelle beispielsweise auf Messen präsentieren“ ruft der Agentur-Chef die Autohausbesitzer auf, künftig das be.live-Angebot umzusetzen.

Das neuartige Konzept in der POS-Präsentation, also der Präsentation direkt am Verkaufsort, soll dem Widerspruch zwischen automobiler Dynamik und einer statischen Präsentation von Fahrzeugen Sorge tragen. Ein Fahrzeug lebe von seiner Dynamik und sollte auch unter diesem Gesichtspunkt präsentiert und in seinen Besonderheiten inszeniert werden.

„Ausgang und Ziel einer ansprechenden Präsentation ist die Schaffung einer Erlebniswelt, die es den Besuchern erlaubt, die Botschaft mit allen Sinnen zu erfassen“, erklärt Hesse seine Ideen und ergänzt: „.Dazu wird mittels eines abgestimmten Ton- und bewegten Lichtkonzepts die Einfahrt der jeweiligen Fahrzeuge inszeniert, in dem es durch frei-verfahrbare Bühnenböden über eine Wolke aus Bodennebel einfährt. Im Anschluss wird über einen Wechsel von bewegter Effektbeleuchtung zu statischer Spotbeleuchtung den Besuchern ein geschulter Moderator besondere Vorzüge erläutern und die tagesbezogenen Sonderkonditionen vorstellen. Das Fahrzeug rotiert während dessen auf einer festen Position und kann somit von den Besuchern in all seinen Facetten betrachtet werden, ohne dass diese Ihren Standort ändern müssen.“

Die Magdeburger Agentur bietet in Zusammenarbeit mit der Firma greenmotion jedem Autohaus ein Komplettpaket mit individuellem Mottodesign, messbarer Zieldefinition, dramaturgischer Inszenierung, kundenorientierter Kommunikation und zielgerichteter Erfolgskontrolle für das jeweilige Haus. Das Konzept könne sowohl bei Neuvorstellungen als auch bei Vertriebs- beziehungsweise Kundenbindungsevents wie einem „Tag der offenen Tür“ eingesetzt werden und liegt Hesses Aussagen zufolge preislich auf demselben Niveau wie herkömmliche Verkaufsshows.

Die „be.live GmbH“ wurde im Sommer 2010 von den Jungunternehmern Adriane Schreiber, Christopher Hesse und Michael Mai gegründet. Seitdem gestalten die drei die zielgerichtete emotionale Erlebbarkeit von Unternehmen sowie deren Produkte oder Dienstleistungen über Events, Messen, Incentives und anderen Kommunikationsinstrumenten.

Die Agentur ist der einzige Anbieter in diesem Bereich in Sachsen-Anhalt und bietet den Full-Service von der Konzeption und der Planung über die Nachbereitung bis hin zur Erfolgskontrolle.

 

 Autor / Kontakt:
be.live GmbH
Herr Christopher Hesse
Magdeburg
Fon: 039161089824
Fax: 039161089825
URL: http://www.agentur-belive.de

Falk S. Al-Omary: Auch mit kleinen Budgets lässt sich eine hohe Bekanntheit erreichen

Siegener PR-Experte erläutert im Rahmen der Gründernächte zehn Schritte für eine erfolgreiche Eigenvermarktung und Positionierung

Siegen. Die Gründernachttour des interdisziplinären Expertenverbundes Ultimo/q2b findet auch in diesem Herbst wieder in sechs deutschen Großstädten statt. Der Siegener PR-Spezialist und Positionierungsexperte Falk S. Al-Omary ist diesmal Mitveranstalter und gibt wertvolle Praxisimpulse an Jungunternehmer weiter. Im Rahmen der Gründernachttour erklärt er, wie gerade Existenzgründer, Einzelunternehmer und kleine Betriebe auch mit kleinen Budgets viel Aufmerksamkeit und höhere Honorare erzielen können. Sein Thema: “Rein in die Medien – Zehn Schritte für eine erfolgreiche Vermarktung und Positionierung”.

“Gründer oder Einzelunternehmer vermarkten sich in erster Linie selbst und sind ihre eigene Marke”, erklärt Falk S. Al-Omary. Oft fehlten die Mittel für groß angelegte Werbemaßnahmen. Deswegen sei es wichtig, preiswerte und kreative Lösungen zu entwickeln und sich seinen eigenen Platz auf dem Markt und in der öffentlichen Wahrnehmung zu erkämpfen. Die Basis dafür sei eine eindeutige und unverwechselbare Positionierung: ein Alleinstellungsmerkmal mit einer Kernkompetenz, die einzig und allein über die Person selbst authentisch vermittelt werden könne. Die Vita und die Unternehmerpersönlichkeit werde zum Markenkern und Botschaftstransporteur.

Unter anderem verrät Al-Omary wie man sein Alleinstellungsmerkmal findet, es auf eigenen und fremden Bühnen darstellt, sich unverwechselbar macht, sich erfolgreich in den Medien platziert und wie gezielte PR-Maßnahmen zu kurzfristigen Erfolgen führen.

Die Praxistipps von Falk S. Al-Omary gibt es am 28. September in Frankfurt, am 29. September in Essen, am 30. September in München, am 4. Oktober in Hamburg, am 5. Oktober in Berlin und am 6. Oktober in Dresden. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 19.00 Uhr. Die Teilnahme steht allen Interessenten offen und kostet jeweils 10,- EUR pro Person. Unter www.gruendernacht.org können sich Interessierte über die jeweiligen Termine, Veranstaltungsorte, weitere Referenten der Gründernächte und die aktuellen Themen informieren und sich einen der begehrten Plätze sichern.

Falk S. Al-Omary ist der Namenmacher und gefragter Experte für Positionierung, Image-Marketing, Unternehmenskommunikation und Personen-PR. Er ist Wirtschaftsjournalist, Autor, Top-Trainer, ausgebildeter Coach und Moderator und professioneller Vortragsredner. Sein Know-how sammelte er in seiner langjährigen Tätigkeit in der Politik, in Verbänden, in Unternehmen und in den Medien. Zu seinen Kunden zählen namhafte Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten im In- und Ausland. Er ist Inhaber und Geschäftsführer verschiedener Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen sowie Herausgeber und Redakteur mehrerer Wirtschaftsmedien. Sein Beratungswissen erstreckt sich von strategischem Unternehmensmarketing über politisches Lobbying bis zur ganzheitlichen Umsetzung von PR- und Werbekampagnen. In seinen Seminaren, Trainings und auf Kongressen gibt er sein praxisorientiertes und fundiertes Fachwissen in einer provozierenden und authentischen Art und Weise weiter.

Weitere Informationen unter www.al-omary.de.

Autor / Kontakt:
Spreeforum International GmbH
Herr Falk Al-Omary
Siegen
Fon: 0171 / 2023223
URL: http://www.spreeforum.com

Treffpunkt Briefkasten wird zum Paukenschlag in der Haushaltwerbebranche

1. Expertenforum für Haushaltwerbung begeistert Besucher mit Fachbeiträgen, kompetenter Moderation und einem schlüssigen Konzept

Frankfurt am Main, den 23. September 2011 – Die Zukunft der Haushaltwerbung im Zeitalter der digitalen Kommunikation in den Fokus zu stellen, hat über 150 Fachbesucher zum 1. Expertenforum für Haushaltwerbung nach Neuwied gezogen. Als Veranstalter des Treffpunkt Briefkastens hatte sich der WVO (Werbe-Vertriebs-Organisationen Verbund e.V.) das Ziel gesetzt, der Branche eine eigene Plattform zu bieten, die der Sonderstellung der Haushaltwerbung im Direktmarketing gerecht wird. Denn kaum ein anderes Medium erzielt eine so hohe Akzeptanz beim Endverbraucher, erreicht mehrere in einem Haushalt lebende Personen und hat einen solch direkten und messbaren Einfluss auf deren Kaufentscheidungen. “Und dennoch war es oft der Fall, dass auf Direktmarketingmessen die Haushaltwerbung ein Schattendasein geführt hat. Das wollten wir ändern und das ist uns glücklicherweise auch gelungen” so Günter Österreicher, WVO-Vorstandsmitglied und Verkaufsleiter der Werbevertrieb Saar GmbH. “Die breite Anerkennung der Fachbesucher unseres ersten Expertenforums für Haushaltwerbung war für uns überwältigend,” so Österreicher. Das vom WVO entwickelte Veranstaltungskonzept, die Themen der Zeit aufzugreifen, hochkarätige Referenten dafür zu gewinnen und einen geeigneten und attraktiven Tagungsort auszusuchen, ist aufgegangen. In den Tagungsräumen des Food Hotels, Europas erstem Supermarkt-Themenhotel auf dem Gelände der Food Akademie Neuwied führte Moderator Paul Johannes Baumgartner professionell und mit sehr hohem Unterhaltungswert durch das Programm. Als Fachreferent André Hellmann, Geschäftsführer der netzstrategen GmbH, über crossmediale Möglichkeiten der Direktverteilung sprach, herrschte gespannte Stille bei den Zuhörern. Es wurde nicht beschönigt, dass es sich in puncto Medien längst nicht mehr um einen Wachstumsmarkt, sondern ganz klar um einen Verdrängungsmarkt handelt. “Die Nachfrage entlädt sich im Netz, doch der Impuls geht von Print aus!”, war es Hellmanns Vortrag zu entnehmen. Und kein Zweifel, mit diesem Satz hatte die Veranstaltung die Besucher gepackt und aufgerüttelt. Denn hier wurde mit Zahlen belegt, dass Prospekte im Briefkasten nicht durch das Web zu ersetzen sind, dass – ganz im Gegenteil – Print den Erfolg von Webverkäufen maßgeblich unterstützt. Ein Fallbeispiel zeigte, wie Prospektwerbung zu 41% mehr Bestellungen im Internet geführt hat.

Nach Hellmann begeisterte Business-Experte Hermann Scherer mit seiner Performance zum Thema “Unternehmenserfolg” die Besucher des Treffpunkt Briefkastens. Die Kundenseite wurde von Martin Bremen, Verkaufsleiter der NORMA Lebensmittelfilialbetrieb GmbH & Co. KG, beleuchtet. Bremen betonte, dass er die für ihn tätigen Zustellunternehmen als Partner betrachte. Dies sei wichtig für den gemeinsamen Erfolg. Denn nur eine Win-Win-Situation könne langfristig Qualität gewährleisten. Hiermit bestätigte er den WVO in seinem Bestreben, mit QS-Prüfungen und daraufhin verliehenen Zertifkaten eine hohe Verteilqualität der Mitgliedsunternehmen zu gewährleisten.
Sönke Reimers, Geschäftsführer des Deutschen Fachverlags, hielt mit seinem Beitrag “Alte Medien – neue Welt” ein Plädoyer für die Fachmedien. Seinen Zuhörern gab er die Empfehlung, diese Titel zu nutzen, um mit Kunden auf Augenhöhe zu kommunizieren und vom Handel zu lernen. Für volle Reihen und erhöhte Aufmerksamkeit am Spätnachmittag sorgten die Referenten Jos Smedts und Andreas Hennig, die Geschäftsführer der Verteilunternehmen Alfa Groep und A en C Media aus den Niederlanden. Da man laut Expertenmeinung davon ausgehen kann, dass die niederländische Zustelllandschaft der deutschen sehr ähnlich, jedoch aufgrund ihrer Rahmenbedingungen ca. 5 Jahre voraus ist, wurde dieser Vortrag mit Spannung erwartet. Die Zuhörer wurden nicht enttäuscht. Es wurde aufgezeigt und mit Zahlen belegt, wie hoch die Akzeptanz des Mediums vonseiten des Endverbrauchers in Holland ist.
WVO-Vorstandsmitglied Martok Zuravka, Geschäftsführer der Verlags- und Werbestudio Busse GmbH in Gießen, zeigte sich äußerst zufrieden mit dem Feedback der Besucher zur Veranstaltung. “Viele sind auf uns zu gekommen und haben uns zu dem stimmigen Konzept beglückwünscht. Das bestätigt uns in unserer Funktion als Branchenverbund der deutschen Zustellunternehmen.”

Der WVO (Werbe-Vertriebs-Organisationen Verbund e.V.) ist seit über 20 Jahren der Branchenverband der deutschen Zustellunternehmen. Hohe Qualitätsstandards und deren turnusmäßige Überprüfung vonseiten des WVO sind die Voraussetzung für eine Mitgliedschaft im Verband. Das garantiert Werbetreibenden, Marketing- und Mediaentscheidern die professionelle Planung und Verteilung von Werbeprospekten, Flyern, Katalogen sowie kostenlosen Zeitungen. Über die Homepage des WVO (www.wvo.de) finden Unternehmen schnell die richtigen Ansprechpartner für die Planung und Durchführung ihrer Aktionen im Bereich Haushaltdirektwerbung: ob es hierbei um regionale oder bundesweite, unadressierte oder teiladressierte Zustellung geht. Auch auf Geodaten beruhende Verteilungen werden von den WVO-Mitgliedsunternehmen professionell geplant und umgesetzt.
Wer an einer Mitgliedschaft interessiert ist, kann sich ebenfalls auf der Homepage informieren oder mit der Geschäftsstelle direkt in Kontakt treten.

Autor / Kontakt:
WVO Pressestelle
Frau Yvonne Reiner
Frankfurt am Main
Fon: 069/40 35 66 99-0
URL: http://www.wvo.de

Gründernacht in Essen: Experten stehen Existenzgründern Rede und Antwort

Umfassende Beratung und persönliche Unterstützung in allen Belangen rund um den erfolgreichen Start in die Selbständigkeit Essen. Am 29. September ist es wieder soweit. Die Gründernacht macht Station in Essen. Gleich drei Experten aus den Fachgebieten Marketing, PR, Positionierung, Controlling, Finanzen, Gründen mit Fördermitteln und strategischer Planung verraten Neuunternehmern, wie sie erfolgreich in die Selbständigkeit starten. Die Essener Gründernacht findet am Donnerstag, den 29. September ab 19.00 Uhr im “Unperfekten Haus” in der Friedrich-Ebert-Straße 18 im Essener Zentrum statt.

“Die Essener Gründernacht ist ein besonderes Angebot für Gründer, das sich von allen anderen bekannten Angeboten unterscheidet”, erklären die Veranstalter vom Experten- und Beraterverbund Ultimo/q2b. Sie sei eine Mischung aus Expertentalk, persönlichem Coaching, Netzwerkveranstaltung, Gründertraining und Beratung. Es werde viel Raum für ganz individuelle Fragen und Anliegen der Start-ups gegeben – branchenübergreifend, interdisziplinär und individuell.

Als Ansprechpartner stehen an diesem Abend der Berliner Diplom-Kaufmann und Controllingspezialist Axel Meyl, der Münchener Ex-Bertelsmann-Manager und Buchautor Andreas Bode und der PR- und Positionierungsexperte Falk S. Al-Omary Rede und Antwort. Gemeinsam werden Sie alle Fragen rund um das Thema Gründen beleuchten. Weitere Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung gibt es unter www.gruendernacht.org. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Ultimo/q2b ist ein interdisziplinär ausgerichteter Partnerverbund mit mehr als 140 selbständigen Unternehmern, Beratern und Spezialisten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das anerkannte und ausgezeichnete Franchisesystem verzeichnet einen jährlichen Partnerzuwachs von fünf bis zehn Prozent.

Ultimo/q2b besteht aus zwei Servicebereichen. Ultimo bietet sowohl alle Facetten der Unternehmens- und Managementberatung als auch Büro- und Verwaltungsdienstleistungen. Unter der Marke quality to business – q2b werden alle Aspekte professioneller Unternehmenskommunikation wie Grafik, Design, Werbung, Fotografie, PR und Onlinemarketing angeboten. Alle Partner arbeiten je nach Kundenwunsch einzeln oder in interdisziplinären, kundenspezifischen Projektteams zusammen. Die Devise dabei ist “Beratung mit Weitblick – Umsetzung mit Erfolg”.

Ultimo/q2b gehört zu den Top 100 Franchisesystemen in Deutschland (Wirtschaftsmagazin impulse) und zu den 30 schnellst wachsenden Franchisekooperationen (“starting-up” Heft 09/2008). Ultimo/q2b ist Mitglied in zahlreichen klassischen Unternehmensverbänden wie zum Beispiel dem Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller (BVBC) und dem Bundesverband Selbständiger Buchhalter und Bilanzbuchhalter (BBH). Darüber hinaus ist Ultimo/q2b geprüft vom Deutschen Franchisenehmer Verband (DFNV) und Partner des Deutschen Gründerverbandes. Wegen seiner hohen Qualitätsorientierung ist Ultimo/q2b seit 2010 nach DIN ISO 9001/2008 zertifiziert.

Weitere Informationen unter www.ultimo.org.

 

Autor / Kontakt:
Spreeforum International GmbH
Herr Falk Al-Omary
Siegen
Fon: 0171 / 2023223
URL: http://www.spreeforum.com

Kommunikationsagentur 4iMEDIA setzt erneut auf redaktionelle Verstärkung

Die Leipziger Agentur 4iMEDIA baut ihren Mitarbeiterstamm weiter aus. Juliane Schulz verstärkt als Redakteurin das Team der Kommunikationsagentur. Die studierte Germanistin soll neben der redaktionellen Content-Erstellung zudem crossmediale Kommunikationsmaßnahmen umsetzen.

Die 27-Jährige arbeitete zuvor bei der Full-Service-Agentur Heimrich & Hannot GmbH in Leipzig und ist daher sowohl mit der PR-Branche als auch dem Agentur-Work-Flow vertraut. Dort war sie unter anderem für die redaktionelle Texterstellung für Online-Portale und Kundenmagazine zuständig. Zudem oblagen ihr Aufgaben der klassischen Pressearbeit sowie der Kundenbetreuung.

“Am meisten reizen mich an der Arbeit bei 4iMEDIA der hohe redaktionelle Anteil sowie die ganzheitliche Herangehensweise an Kommunikationsmaßnahmen – angefangen vom Konzept bis hin zur Umsetzung”, so die Redakteurin. “Besonders spannend finde ich die crossmediale Entwicklung in der Branche und freue mich darauf, neue Medien wie Social Networks und WebTV in die Kommunikationsmaßnahmen für die Kunden von 4iMEDIA zu integrieren.”

Weiterhin unterstützte Juliane Schulz den Neuen Europa Verlag vorwiegend im Bereich Lektorat und war als Online-Redakteurin für die Interholiday GmbH tätig.

Hintergrund:
Die 4iMEDIA Agenturgruppe unterstützt bereits seit mehr als zehn Jahren mittelständische Unternehmen und Institutionen in ihrer Kommunikationsarbeit. Die Agentur schafft wertvollen Content sowie die dazugehörigen Medien, damit Kunden erfolgreich mit ihren Zielgruppen kommunizieren können. Dafür entwickelt, erstellt und verbreitet 4iMEDIA Inhalte, die in allen relevanten Kommunikationskanälen platziert werden. Zu den Leistungen zählen Corporate Publishing, Public Relations, Online-Content, Social Media; Suchmaschinenoptimierung, Fotografie und WebTV. Die Agentur hat sich zudem auf verschiedene Branchen spezialisiert: Healthcare, Technology, Energy und Finance. Seit der Gründung im Jahr 2000 steht das Unternehmen unter Führung seines Inhabers Kay A. Schönewerk.

4iMEDIA Agenturgruppe
Villa Schröder im Seeburgviertel
Goldschmidtstraße 31
04103 Leipzig

Inhaber:
Kay A. Schönewerk

Kontakt:
Tel.: +49 (0) 341 870 984-0
Fax.: +49 (0) 341 870 984-14
Kontakt@4iMEDIA.com
www.4iMEDIA.com
www.facebook.com/4iMEDIA

Ansprechpartner für die Presse:
Katina Scholz, Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 (0) 341 870 984-23
Katina.Scholz@4iMEDIA.com
www.facebook.com/katina.scholz
www.xing.com/profile/Katina_Scholz

Die 4iMEDIA Agenturgruppe unterstützt bereits seit mehr als zehn Jahren mittelständische Unternehmen und Institutionen in ihrer Kommunikationsarbeit. Die Agentur schafft wertvollen Content sowie die dazugehörigen Medien, damit Kunden erfolgreich mit ihren Zielgruppen kommunizieren können. Dafür entwickelt, erstellt und verbreitet 4iMEDIA Inhalte, die in allen relevanten Kommunikationskanälen platziert werden. Zu den Leistungen zählen Corporate Publishing, Public Relations, Online-Content, Social Media; Suchmaschinenoptimierung, Fotografie und WebTV. Die Agentur hat sich zudem auf verschiedene Branchen spezialisiert: Healthcare, Technology, Energy und Finance. Seit der Gründung im Jahr 2000 steht das Unternehmen unter Führung seines Inhabers Kay A. Schönewerk.

 

Autor / Kontakt:
4iMEDIA
Frau Katina Scholz
Leipzig
Fon: +49 (0341) 870 984-0
Fax: +49 (0341) 870 984-14
URL: http://www.4imedia.com

MONARCHIS erweitert Informations-Angebot

Die Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH in Neu-Ulm erweitert ihr Informationsangebot und stellt ihre neue Internet-Präsenz speziell für die MONARCHIS-RESIDENZ Köln|Bonn in Wesseling vor.

Interessierte Besucher können sich jetzt ein Bild davon machen, wie anspruchsvolles Wohnen für junggebliebene Senioren im Hause der MONARCHIS aussehen wird. Unter der Internetadresse www.monarchis-residenz.de werden das Gesamtkonzept, Pläne und Angebote der MONARCHIS RESIDENZ dargestellt, deren erster Bauabschnitt noch in diesem Jahr fertiggestellt werden kann.

Via Internet wie auch über Telefon können bereits jetzt Besichtigungstermine vereinbart werden, die jeweils Freitags in Wesseling stattfinden. Interessenten können sich unter der Rufnummer 0731/980 996 23 unverbindlich informieren und einen Termin vereinbaren.

Erstellt wurde die Internet-Präsenz in bewährter Zusammenarbeit mit der Internet-Agentur Synergie Medien mit Sitz in Vöhringen, die bereits für alle Bereiche der MONARCHIS-Unternehmensgruppe Internet-Präsenzen und webbasierte Kommunikationslösungen konzipiert und realisiert hat.

Die Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH mit Firmensitz in Neu-Ulm ist eine 100prozentige Tochtergesellschaft der Global Sachwert AG, München. Monarchis ist ein erfolgreiches Immobilien- und Finanzdienstleistungs-Unternehmen mit dem Schwerpunkt Wohnimmobilien in Deutschland. Aktuell verfügt das Unternehmen über 661 Wohneinheiten (plus drei Gewerbeeinheiten) in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen.

Autor / Kontakt:
Monarchis Grundbesitzgesellschaft mbH
Herr Karl-Michael Dittrich
Neu-Ulm
Fon: 0731 – 980 996 39
URL: http://www.monarchis.de

WAZ: Das neue Schalke ist das alte – Kommentar von Peter Müller

Essen (ots) – Es gibt 17 relativ normale Fußball-Bundesligisten – und es gibt Schalke 04. Erst der hochemotionale erste Auftritt des verlorenen Sohnes Manuel Neuer im Bayern-Trikot in der Arena, dann der überraschende Rücktritt des erschöpften Trainers Ralf Rangnick, nun die spektakuläre Rückkehr des früheren Erfolgstrainers Huub Stevens: Turbulenzen, die Freiburg oder Mainz in einem Jahr nicht erleben, schütteln Schalke innerhalb von zwei Wochen durch. Langweilig wird es in diesem Klub jedenfalls nie. Das liegt auch daran, dass auf der Führungsebene oft Bauch und Herz gegenüber dem Kopf Mehrheitsentscheidungen herbeiführen. Clemens Tönnies, als Aufsichtsrats-Chef der starke Mann auf Schalke, favorisierte Huub Stevens, weil der schon einmal eine Ära bei den Königsblauen prägte. “Er passt zu Schalke”, urteilt Tönnies in fester Überzeugung. Mag sein, dass eine kurze Eingewöhnungszeit von Vorteil sein kann. Von Kontinuität aber zeugt die Verpflichtung des 57-jährigen Niederländers keineswegs. Wer nach dem strategischen Erneuerer Ralf Rangnick zuerst bei Hans-Dieter Flick anfragt, dem stillen Tüftler und Assistenten des Bundestrainers Joachim Löw, und dann wegen einer schwer zu bändigenden Mannschaft doch den kantig-knorrigen Huub Stevens holt, der darf es sich schenken, weiterhin von einer neuen Vereinsphilosophie zu reden.

 

Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de

Published in Sport by offenes-presseportal.de.