RSS Feed

Offenes-Presseportal.de

Das kostenlose Presseportal für alle Firmen zur einfachen Platzierung und Verbreitung von Pressemitteilungen.
Startseite / Mode & Lifestyle / Vorweihnachtlicher Berliner Naschmarkt am 2. Advent

Vorweihnachtlicher Berliner Naschmarkt am 2. Advent

Drucken 21.11.2012, 14:16 Uhr, Mode & Lifestyle

© Ben und Bellchen
Termin: Sonntag, 9. Dezember 2012, 12–18 Uhr

Ort: Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin, Eintritt frei

Am 2. Advent laden über 40 Produzenten und Produzentinnen aus Berlin und Brandenburg zum Berliner Naschmarkt in die historische Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg ein.


Süße Vielfalt der Hauptstadt

In vorweihnachtlicher Atmosphäre präsentiert sich die ganze Vielfalt handwerklich hergestellten süßen Naschwerks aus der Region. Viele der angebotenen Produkte sind sonst nur schwer zu erhalten: auf Wochenmärkten, in kleinen Läden oder in einigen Restaurants. Berlin hat eine lebhafte, international geprägte „süße Szene“, die ständig wächst. Neu sind beim kommenden Naschmarkt ländertypische Süßspeisen, etwa aus der Türkei und Japan.


Hochwertige Zutaten ohne synthetische Zusatzstoffe

Beim Berliner Naschmarkt sind nur Produzenten zugelassen, keine Händler. Im Vordergrund steht die Qualität der angebotenen Erzeugnisse. Ob Kuchen, Torten, Tartes, Brownies, Cupcakes, Cookies, Macarons, Schokoladen, Pralinen, Weihnachtsgebäck oder Glühwein: alle Produkte sind aus hochwertigen Zutaten hergestellt und ohne synthetische Zusatz-, Konservierungs-, Aroma- und Farbstoffe und frei von Gentechnik. Bevorzugt werden Zutaten aus Bio-Anbau und fairem Handel und – soweit möglich – aus der Region und entsprechend der Saison.

Potsdamer Plätzchen – Berliner Geschichte im Glas

Typisch für den Berliner Naschmarkt sind junge, kreative Unternehmen und Produkte. So zum Beispiel das neue Startup „Backflasch“, das Plätzchen-Backmischungen im Glas zum Selberbacken für zu Hause entwickelt hat. Jede Backmischung erzählt ein Stück Berliner Geschichte (Alexanderplätzchen, Potsdamer Plätzchen, Plätzchen der Luftbrücke).


Echte Lebensmittel jenseits der Supermärkte

Der Berliner Naschmarkt, veranstaltet von Slow Food Berlin und der Markthalle Neun, findet seit Herbst 2011 viermal im Jahr statt, von Mal zu Mal mit wachsendem Zuspruch von Besucherinnen und Besuchern aus allen Teilen der Stadt.

Pamela Dorsch, Leiterin des Slow-Food-Conviviums Berlin und Initiatorin des Markts:

„Wir legen großen Wert auf die Unverwechselbarkeit und die handwerkliche Qualität der Erzeugnisse – jenseits der Welt industrieller Süßwaren aus dem Supermarkt. Uns geht es um echte Lebensmittel mit Geschichten und Gesicht. Der vorweihnachtliche Naschmarkt bietet nicht nur einzigartige süße Geschenke, er ist wie eine festliche Tafel, an der man mit Freunden zum unbeschwerten gemeinsamen Genießen zusammenkommt.“


Nicht nur Süßes...

Beim Naschmarkt gibt es nicht nur Süßes: Begleitet wird der Markt von einem Angebot an warmen Speisen, unter anderem Gerichte aus der Marktküche, Räucherfisch aus Brandenburger Seen und Gewässern von Glut & Späne und Fleischspezialitäten aus dem Räucherofen von BigStuff BBQ. Die Kreuzberger Weinhandlung Suff schenkt dazu die passenden Weine ein.

Slow Food Berlin ist Teil einer internationalen Bewegung für gute, nachhaltig und fair erzeugte Lebensmittel und genussvolle Esskultur. Slow Food hat in Berlin rund 700 Mitglieder und Förderer.


Autor / Kontakt:
Slow Food Berlin
Herr Udo Tremmel
Berlin
Fon: 0176 96884773
URL: http://www.naschmarkt-berlin.de

Hinweis:
Offenes-Presseportal.de distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieser Pressemeldung/dieses Artikels. Die Meldung gibt nicht die Meinung von Offenes-Presseportal.de wieder und somit ist Offenes-Presseportal.de nicht für die Richtigkeit des Inhalts haftbar, sondern der Urheber der Pressemeldung/des Artikels. Sollte die obige Meldung Rechte jeglicher Art verletzen, bitte kurze Email schicken an service[at]affective.de, wir löschen diese Meldung dann unverzüglich.